Nächste Anlässe

News

Alterslimite in der Vorsorge, unser Nationalrat Franz Grüter fordert vom Bundesrat eine Gesetzesanpassung   weiter lesen >> 

 

Alois Zoll empfiehlt das interessante und spannende Buch "Marignano" von Markus Somm. Weiter lesen >>

Leserbriefe

Die Islamkritikerin Saïda Keller Messahli in Luzern ...Weiter lesen >>

Frühlingshöck 5. Mai 2017 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 08. April 2017 um 06:00 Uhr

 

Referendum zum Energiegesetz

Mit grossem Interesse folgten wir den Ausführungen von Räto Camenisch zur bevorstehenden Abstimmung. Anhand einer PowerPoint Präsentation vermochte er uns in eindrücklicher Weise die zu erwartenden Konsequenzen bei einem "JA" aufzuzeigen. Unsere Bundesrätin spricht von 40 Fr. pro Haushalt und Jahr bei Annahme der Strategie, Paket 1. Dass aber die beiden Pakete 2 + 3 folgen werden mit drastischen Kosten für uns Bürgerinnen und Bürger, verschweigt sie wohlweislich. - Es lohnt sich, vor der Stimmabgabe die Fakten zu studieren. Hierzu verweisen wir auf den Link:

https://energiegesetz-nein.ch/downloads/

 

 
Einladung Frühlingshöck PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 08:28 Uhr

 

Liebe Aktive Seniorinnen und Senioren

Ich freue mich, Euch zum nächsten Anlass einladen zu dürfen. Dieser findet gemäss Jahresplan wie folgt statt:

Datum: Mittwoch, 05. April 2017, 10.00 Uhr

Ort: Restaurant Bahnhof, Beromünster, Bahnhofstrasse 6

Leitung: Hans Jörg Hauser

Gast: Richard Koller, Sekretär SVP Kanton Luzern

Traktanden:

1. Begrüssung
2. Protokoll der Sitzung vom 25. Januar 2017
3. Information von Richard Koller
4. Eidgenössische Abstimmungen vom 21. Mai 2017
    a. Referendum Energiegesetz
5. Kantonale Abstimmungen
    a. Referendum gegen die Erhöhung des Staatssteuerfusses für 2017
    b. Referendum gegen die Halbierung der Kantonsbeiträge an die Musikschulen
6. Aktuelle Themen und Anliegen
7. Diverses und Umfrage

Anschliessend fakultativ gemeinsames Mittagessen

Mit freundlichen Grüssen

HJHauser

Hans Jörg Hauser, Präsident

 

******************

 
Chlaushöck 2016 PDF Drucken E-Mail
Aktuelles - EU
Donnerstag, den 08. Dezember 2016 um 12:54 Uhr

 

Draussen ist es kalt, dicker Nebel hat sich seit Tagen über das Mittelland gelegt. Wir, die Mitgliederinnen und Mitglieder der "Aktiven Senioren Luzern“, machen es uns im heimeligen Säali des Bahnhöfli Rothenburg gemütlich. Der Präsidenten Hans Jörg hat uns eingeladen zum diesjährigen Chlaushock.

15 Personen an der Zahl - leider mussten sich einige entschuldigen lassen - geniessen den vom Präsidentenpaar offerierten Chlaus-Apéro mit obligaten Erdnüssli, Manderinen und Schokikugeln. An dieser Stelle sei den Spendern herzlich gedankt!

Eingangs richtet Hans Jörg einige nette Worte an die Anwesenden. Mit einer Schweigeminute gedenken wir unserer leider verstorbenen Pia Schwendemann.

 

Der Präsident erhebt das Glas zum Anstossen!

 imgp4293 kopie

 v.l.n.r:

Carmen, Werner, Franz, Josef, Hans Jörg: Regula, versteckt Regina, Robi, Peter, Julie, Franz, Franz und Bruno.

 

Nach einem feinen Mittagessen à la carte geniessen wir das gesponserte Dessert: feiner Luzerner Lebkuchen aus der Backstube von Josephs Frau. Der Gourmet Köchin gebürt ein grosses Lob und ein herzliches Dankeschön!
 imgp4306 kopie

 v.l.n.r.: Carmen, Werner, Franz, Alois, Josef, im Vordergrund Regina und Regula

 

imgp4307 kopie

v.l.n.r.: Hans Jörg, Regina, Robi, Peter, Julie, Franz, Franz, Bruno


Allen Mitgliederinnen und Mitgliedern wünschen wir frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

 

*******************************

 
Hinschied Pia Schwendemann PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 11. November 2016 um 14:14 Uhr

Liebe Aktive Senioren

Heute habe ich die traurige Nachricht erhalten, dass unser langjähriges Mitglied Pia Schwendemann nach langer Krankheit verstorben ist. Trotz ihrer Krankheit nahm sie so weit möglich an unseren Anlässen teil. Die Akteven Senioren Luzern behalten Pia als engagiertes, aktives Mitglied in bester Erinnerung.

Die Abschiedsfeier findet wie folgt statt: Dienstag 22. November 2016, 09.00 Uhr, Paulus Kirche, Luzern.

Bitte teilt mir mit, wenn Ihr an die Abschiedsfeier geht.

Danke und Gruss

Hans Jörg

>>Todesanzeige

 

*******************************

 
Alterslimite in der Vorsorge PDF Drucken E-Mail
Aktuelles - Innenpolitik
Freitag, den 03. Juni 2016 um 15:05 Uhr

 

Berufliche Vorsorge auch für erwerbstätige Personen über 70 Jahren

Ende Mai. 2016

Mit einer Motion hat unser Nationalrat Franz Grüter Ende Mai den Bundesrat beauftragt, gesetzliche Anpassungen vorzunehmen, damit in der Schweiz erwerbstätige Personen, die über 70 Jahre alt sind, weiterhin im Rahmen der beruflichen Vorsorge Einzahlungen auf das Säule 3a Konto tätigen können.

In seiner Begründung weist er darauf hin, dass die Schweizer Wirtschaft aufgrund der Alterspyramide zunehmend auch auf ältere Arbeitnehmer angewiesen sein wird. Die stetig steigende Lebenserwartung des Menschen ist erfreulich und bedeutet auch, dass viele unter uns viel rüstiger sind als früher und bis ins hohe Alter aktiv am Erwerbsprozess teilnehmen können und dies auch wollen. Somit sollte es auch im Interesse des Staates sein, wenn Leute bis ins hohe Alter ihr Gespartes steuerlich privilegiert im Rahmen der 3a Säule auf die Seite legen. Davon betroffen sind insbesondere Selbständigerwerbende, welche nicht ein grosses Vermögen angespart haben und unter Umständen nicht BVG versichert sind.

Die Alterslimite wird im Kreisschreiben Nr. 18 der direkten Bundessteuer festgelegt. Wir zitieren unter anderem: „Ab Vollendung des 69. Altersjahrs (Frauen) bzw. 70. Altersjahrs (Männer) besteht keine Abzugsberechtigung mehr, auch wenn weiterhin ein AHV/IV-pflichtiges Einkommen erzielt wird.“ - Franz Grüter war sich dessen nicht bewusst, sei aber von verschiedenen Aktiven Senioren hinsichtlich diesem Anliegen angesprochen worden. Die Motion wurde von diversen Vertretern verschiedener Parteien unterstützt.

Wir möchten an dieser Stelle Franz Grüter für seinen Einsatz und für seine Bemühungen in unserem Interesse bestens danken und wünschen ihm mit seiner Motion viel Erfolg im Parlament.

 

**************************

 
News PDF Drucken E-Mail
Unterhaltung - Videos
Mittwoch, den 03. Februar 2016 um 10:06 Uhr

"Marignano" von Markus Somm

1515 erlitt die Schweiz in Marignano die bitterste Niederlage ihrer Geschichte. Hatten die Eidgenossen zuvor als geradezu unschlagbar gegolten, werden sie zum ersten Mal bezwungen. Auf dem Höhepunkt ihrer militärischen – und auch politischen – Macht stürzte man ins Elend. Aus einer halben Grossmacht war innert zweier Tage ein Land geworden, wo fast jede Familie um einen Toten trauerte. Zehntausend Schweizer fielen.
Seither hat sich die Schweiz aus jeder Grossmachtpolitik zurückgezogen. Aus Sachzwang? Vielleicht. Aus Einsicht? Kaum. Zum Glück? Auf jeden Fall. Zwar blieb die Schweiz in Europa, aber nicht als Macht, die andere prägte oder mit Krieg überzog, sondern als ein Kleinstaat, ja vielleicht als der erste überhaupt. In Marignano wurde mehr entschieden als eine Schlacht.

 

***************************

 

Osterfestival mit dem Swiss Chamber Music Circle

20.-28. März 2016 in der Röm.kath. Pfarrkirche in Andermatt

Osterkonzert

Programmdetails

Konzertflyer

 

 

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Kontakt

Aktive Senioren
Präsident Hans Jörg Hauser
Eichenweg 4a
6205 Eich
Tel.: 041 461 06 66

info@aktive-senioren-luzern.ch

Spenden-Konto:
CH84 8117 2000 0098 2220-6
Raiffeisenbank
6018 Buttisholz
 

Joomla Templates by Joomlashack